Call of Duty - Modern Warfare 3 (PAL)

Nach unten

Call of Duty - Modern Warfare 3 (PAL)

Beitrag von Admin am So Apr 28, 2013 12:58 pm



Das Spiel startet kurz nach dem Erliegen von General Shepherd am 17. August 2016 in Afghanistan zum Ende der Handlung von Modern Warfare 2. Der im Sterben liegende Captain „Soap“ MacTavish wird von Captain Price und Nikolai zu einem Versteck in Nordindien gebracht. Während Soap von Sanitätern behandelt wird, wird ihr Unterschlupf durch die Privatarmee Innerer Kreis unter der Führung von Vladimir Makarov unter Beschuss genommen, der sie als einzige Mitwisser seiner Taten ausschalten will. Mithilfe von Yuri, ein ehemaliges Mitglied der Speznas mit einem starken Hass auf Makarov, gelingt ihnen in einem Hubschrauber Nikolais die Flucht. Soap, Price, Nikolai und Yuri sind nun die letzten Mitglieder der durch Shepherd geächteten Task Force 141.

Währenddessen ist der Krieg zwischen Russland und Amerika – ausgelöst von Makarov – im vollem Gange. Der Spieler spielt zunächst Sergeant Derek „Frost“ Westbrook, dessen Einheit der Delta Force, Rufzeichen „Metal“, von der USCENTCOM den Auftrag bekommt, einen russischen Störsender in New York bei der Börse auszuschalten, um so amerikanische Lufthoheit zu ermöglichen. Dem Team gelingt es, den Störsender zu zerstören und wird mit einem Hubschrauber evakuiert. Später unterstützt die Einheit die Navy SEALs und kann erfolgreich ein russisches Oscar II-U-Boot infiltrieren und unter Kontrolle bringen. Mit den Raketen des U-Bootes gelingt es ihnen, die russische Flotte an der Ostküste der USA zu dezimieren. Infolgedessen ziehen sich die russischen Streitkräfte von der Ostküste zurück.

Zwei Monate später, am 4. Oktober 2016, kündigt der russische Präsident Boris Vorshevsky Friedensverhandlungen mit den Vereinigten Staaten bei einem Gipfeltreffen in Hamburg an. Der Innere Kreis kann sein Flugzeug jedoch entführen und zum Absturz bringen. Agenten des FSA sind in der Lage, Alena Vorshevsky, die Tochter des Präsidenten, aus der Gefahrenzone zu eskortieren; der russische Präsident selbst wird aber von Makarovs Leuten nach einer List gefangen genommen. Makarov will die Startcodes des nuklearen Waffenarsenals, um einen nuklearen Angriff auf Europa zu beginnen. Da sich Vorshevsky weigert, befiehlt Makarov seinen Männern, Alena zu finden und zu foltern.

Soap hat sich inzwischen weitgehend von seinen Wunden erholt. Nach einem Fernsehbericht über die Entführung des russischen Präsidenten gibt Yuri Informationen über eine Waffenlieferung von Makarov in Sierra Leone preis. Daraufhin macht sich die Task Force 141 auf dem Weg, die Ladung abzufangen. Das Unternehmen scheitert jedoch; die Ladung mit unbekannter Fracht kann abgefertigt werden. Der MI6 bekommt Informationen über eine Schiffslieferung nach London und sendet eine Einheit des SAS zur Stürmung eines Lagerhauskomplexes im Hafen. Dies schlägt jedoch fehl; die Terroristen können mit der Fracht mit Lieferwagen fliehen. Letztendlich schafft es das SAS, einen U-Bahn-Zug mit Terroristen und mithilfe der Polizei einen Laster zu stoppen und es stellt sich heraus, dass die Lieferwagen Nervengas transportieren. Am Ende der Szene sieht man aus der Sicht eines Touristen, wie das Gas in London freigesetzt wird. Zeitgleich finden in vielen anderen europäischen Großstädten Anschläge mit Nervengas statt.

Russische Streitkräfte sind in der Lage, tief nach Europa vorzudringen. Team Metal wird nach Hamburg entsandt, um den gefangen genommenen US-Vizepräsident zu befreien, den sie kurz vor seiner Exekutierung retten können. Die Task Force 141 begibt sich durch Informationen von MacMillan, Prices Mentor und Oberbefehlshaber des SAS (Baseplate), nach Somalia, wo sie einen lokalen Machthaber namens Waraabe verhören. Waraabe liefert ihnen Informationen über einen russischen Bombenbauer namens Volk, der sich in Paris aufhalten soll. Daraufhin wird Waraabe exekutiert und trotz des Widerstands seiner Leute und aus dem Sandsturm entkommen. Nachdem Price Sandman, Anführer von Team Metal, kontaktiert hat, wird Team Metal daraufhin nach Paris entsandt, um ihn festzunehmen. Zusammen mit einem GIGN-Team können sie Volk schnappen und mithilfe von alliierter Luftunterstützung aus der Gefahrenzone gebracht werden. Durch die Explosionen der Luftunterstützung stürzt der Eiffelturm unter schweren Gefechten ein.

Unter Folter gibt Volk Informationen über ein Treffen Makarovs mit seinen Beratern in Prag preis. Das Treffen soll im Hotel Lustig stattfinden. Mit der Hilfe von Widerstandskämpfern und Freunden Nikolais will die Task Force 141 die Stadt infiltrieren, um Makarov ausschalten. Price soll das Hotel infiltrieren und von Soap und Yuri als Scharfschützen vom dem Hotel gegenüberliegendem Kirchturm Rückendeckung erhalten. Dabei geraten sie in einen Hinterhalt Makarovs, der im Hotel und Kirchturm Sprengladungen anbringen ließ. Als die Gebäude explodieren, können sich die drei im letzten Moment durch einen Sprung in die Tiefe retten. Yuri und Price kommen dabei mehr oder weniger unbeschadet davon; bei Soap reißen jedoch die kürzlich verheilten Wunden auf und muss von Price und Yuri zum verbündeten Widerstand getragen werden. Auf dem Tisch eines Lokals erliegt Soap letztendlich seinen Verletzungen. In seinen letzten Worten erzählt er Price, dass Makarov Yuri kennt. Auf der Flucht schlägt Price Yuri nieder und drückt ihm daraufhin die Pistole an den Kopf und fragt ihn, woher er Makarov persönlich kannte. Yuri erklärt, dass er ein ehemaliger Ultranationalist sei und Makarov zum ersten Mal 1996 in Prypjat traf, als Imran Zakhaev ein Waffengeschäft abwickeln wollte und Price ihm bei einem Attentat mit einem großkalibrigen Scharfschützengewehr den linken Arm abschoss. Zakhaev wurde jedoch von Makarov und Yuri gerettet. Dafür entlohnte er die beiden mit Macht. 2011 zündete Makarov eine Atombombe im Nahost-Krieg, welche 30,000 von Shepherds Marines tötete und Shepherd wahnsinnig machte. Yuri erkannte, wie besessen Makarov geworden war und lief über. Makarov erkannte diese Einsicht in Yuri und entledigte sich seiner mit einem Schuss in den Magen vor dem Anschlag auf den Moskauer Flughafen 2016. Yuri wurde jedoch nicht tödlich verletzt und konnte von Sanitätern gerettet werden, nachdem er mit letzter Kraft scheiterte, den Amoklauf zu verhindern. Yuris Reue überzeugt Price schließlich, dass sie für die gleiche Sache kämpfen. Dem Team gelingt die Flucht aus Prag.

avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 22.02.13

Benutzerprofil anzeigen http://evolution-scene.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten